Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Gezielter Pflanzenschutz im Hausgarten und öffentlichen Grün - Anerkannte Fortbildungsmaßnahme zum Erhalt der "Sachkunde im Pflanzenschutz"

Inhalt
1. Rechtliche Grundlagen
    • Indikationszulassung
    • Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Produktionsflächen, auf öffentlichen Flächen und in Privatgärten
    • Sachkunde – Anforderungen und Fortbildung
    • Informationsquellen – Datenbank des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit 
2. Integrierter Pflanzenschutz
    • Definition
    • Beispiele für integrierte Pflanzenschutzkonzepte im GaLaBau 
3. Schadensdiagnose
    • Eingrenzen der Schadursache
    • Schadschwelle – Toleranzgrenze 
4. Biologischer Pflanzenschutz
    • Nützlinge erkennen, schonen, fördern
    • Nützlinge gezielt einsetzen: Möglichkeiten und besondere Anforderungen 
5. Wichtige Schädlinge, Krankheiten und nichtparasitäre Schäden an Pflanzen in Kundengärten
6. Umgang mit Pflanzenschutzmitteln
    • 
Lagerung
    • Mengenermittlung, Hinweise zur Ausbringung
    • Anwenderschutz 

Ziel
Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die aktuelle Rechtslage und die bestehenden Möglichkeiten hinsichtlich des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln. Außerdem lernen sie wichtige, auch neuere Schaderre­ger und deren Auswirkungen kennen. Hinweise zur Diagnose von Pflanzenschäden vor Ort und vorbeugenden Pflegemaßnahmen sollen in der täglichen Praxis Unterstützung sein.

SeminarnummerP 2/6
Datum26.10.2017 13:30 - 26.10.2017 18:00
Ort70771  Leinfelden-Echterdingen
VeranstalterVGL Baden-Württemberg e. V. + Grün Company GmbH
Info-Telefon0711/97566-0
Referent Gartenbauingenieur Jochen Veser
ZielgruppeZG1 Unternehmer / Geschäftsführer
ZG2 Bauleiter /Techn. Betriebsleiter
ZG5 Baustellenleiter / Vorarbeiter
ZG6 Landschaftsgärtner
ZG7 Facharbeiter / Gartenarbeiter / Sonstige
Preis für Mitglieder 60,00
Preis für Nicht-Mitglieder 75,00
Anmeldung bis 19.10.2017 00:00

Anmeldungzurück